Kundenbefragungen mit Schulnoten werfen für Entscheidungsträger oft mehr Fragen auf, als sie beantworten. Was bedeutet zum Beispiel eine Kundenzufriedenheit von 2,1? Wo muss ich ansetzen? Wie bewerten mich denn die Nicht-Kunden? Was denken die 72%, die nicht geantwortet haben über mich?

Mystery Analysen sind sehr aussagestarke Messverfahren für die Beurteilung von Serviceprozessen. Unsere Fachleute geben sich hier als Kunden des getesteten Unternehmens aus (oder sind es sogar) und ermitteln Qualitätsmerkmale anhand der teilnehmenden Beobachtung. Im Gegensatz zu Kundenbefragungen reicht eine geringe Stichprobenanzahl aus, um qualifizierte Rückschlüsse auf die Vertriebs-, Service- und Prozessqualität ziehen zu können. Mystery Analysen sind zudem selten aufwändiger als Kundenbefragungen.

Wir führen prozessuale und komplexe Mystery Analysen, auch in hochsensiblen Bereichen wie z.B. Kliniken oder im Rahmen einer Beweismittelsicherung, durch.

Was unterscheidet uns?

  • Wir sind kein Billiganbieter. Wir führen qualitative Testungen mit geringer Stichprobengröße und hauptberuflichen Testern durch.
  • Die com.cultur besitzt ein eigenes wissenschaftlich fundiertes Beurteilungsverfahren, die Mystery Matrix®. Subjektive Einschätzungen der Tester werden separiert. So können auch kleine Verbesserungspotenziale erkannt und genutzt werden.
  • Unsere Tester sind erfahrene Auditoren oder speziell für diesen Zweck rekrutierte und ausgebildete Testpersonen.
  • Unsere Projekte werden von ausgebildeten und erfahrenen QM-Experten konzipiert und geleitet.